Michelle Saß

Foto: © Stefan Hochbaum

 

Neben ihrer beruflichen Ausbildung zur Physiotherapeutin und ihrer Arbeit im Krankenhaus ist Michelle seit Ende 2015 instensiv in Sachen Bouldern unterwegs. Am liebsten ist sie dabei draußen in der Natur und erkundet die verschiedensten alpinen Bouldergebiete.

Foto: © Stefan Hochbaum

"Gerade als ich angefangen habe im Winter zu bouldern und meine Hände durch die Kälte super rissig wurden, wurde das mit dem Bouldern und dem trockenen Chalk für mich eine echte Herausforderung. Ich arbeite im Krankenhaus und muss mir jeden Tag sehr oft die Hände desinfizieren, was meine Haut noch mehr leiden lässt.

Egal welche Cremes ich verwendet habe, meine Haut hat angefangen, wie Feuer zu brennen, dazu habe ich Ausschläge bekommen. Das ging soweit, dass ich mich nicht mehr getraut habe, meine Hände je wieder einzucremen.

Dann bin ich auf climbOn gekommen und wollte dem ganzen nochmal eine Chance geben - für meine Haut. Das war für mich persönlich die beste Entscheidung. Meine Haut hat sich super schnell erholt, dank der climbOn Créme" *

 

Foto: © Stefan Hochbaum

"Ich liebe es in die Natur zu fahren, um dort mit meinem Freund bouldern zu gehen. Ziele wie 'Magic Wood', das Tessin und das schöne Zillertal durften auf der Liste natürlich nicht fehlen. Gerade der scharfe Granit hat meine Finger aufgeschnitten wie ein Messer und die Haut meiner Fingerkuppen wurde abgeschmirgelt, wie mit Schmirgelpapier. Dann ist natürlich Zwangspause angesagt. Aber der climbOn Adventure Bar hat echt 'Wunder' bewirkt und am Ende habe ich immer ein paar Bouldertage mehr!

Diese beiden Produkte sind der Hammer !" *

 

 

Foto: © Stefan Hochbaum

 

 * Persönliche Erfahrungsberichte / Kommentare der jeweiligen Athleten