Reutlinger und Uracher Alb

Zurück zur Karte Schwäbische Alb

 

Übersichtskarten

 

Bild: Blick übers Land vom Gipfel des Rossfelsen

 

Die Region wurde bei der Sperrungswelle mit am schlimmsten in Mitleidenschaft gezogen und es gibt leider nur noch ganz wenige Felsen an denen überhaupt noch geklettert werden kann, Einschränkungen wie teilweise Komplettsperrungen und/oder zeitweise Kletterverbote aufgrund von Vogelschutz, Ausstiegsverbote gibt es eigentlich an jedem Fels. Es gibt zwar immer mal wieder einen Hoffnungsschimmer dass sich etwas zum Besseren wenden könnte doch bisher sind alle dahin gehenden Bemühungen gescheitert. Im Gegenteil an den Linken Wittlinger Felsen gingen im Rahmen von Straßensicherungsarbeiten sogar noch einen ganze Reihe von Routen verloren da Teile der Wand kurzerhand weggesprengt wurden. Flexible Felssperrungen die in letzter Zeit eingeführt wurden und immer beliebter werden führen erfahrungsgemäß leider oft genug dazu, dass noch mehr Felsen wie bisher halbjährig gesperrt werden und wie im Falle des Römersteins durchaus auch mal ganzjährig ausfallen können wie 2014 zuletzt geschehen. Alle Felsen die hier nicht explizit aufgeführt wurden (es gibt noch Einige in der Region) sind selbstredend ebenfalls ganzjährig für den Klettersport gesperrt.

Trotzdem trifft man rund um Urach und auf der Reutlinger Alb noch auf eine ganze Reihe wirklich guter Routen, das Gestein in dieser Gegend der Schwäbischen Alb ist erfreulicherweise ziemlich fest. Die Absicherung der Routen ist aber nahezu an allen Felsen eher etwas seltsam, teilweise sogar richtig mies, entspanntes Sportklettern sieht jedenfalls anders aus. Klemmkeile und Sanduhrschlingen am Gurt sind Pflicht, der Helm ist hier dagegen nicht immer wirklich zwingend notwendig.

 


1 - Mädlesfels (ganzjährig gesperrt)                                          (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 12 Routen von 4 bis 6-

 

 


2 - Traifelberg                                                                            (Übersichtskarte)

 

58 Routen von 4+ bis 8+

Wandhöhe bis 30 m

Klettereinschränkungen: In Teilen ganzjährig gesperrt

 

 


3 - Wackerstein                                                                         (Übersichtskarte)

 

37 Routen von 4 bis 9-/9

Wandhöhe bis 30 m

Topo: Spätzle & Seil

Klettereinschränkungen: Der mittlere Bereich sowie der rechte Nebenfels sind ganzjährig gesperrt davon betroffen waren zum Zeitpunkt der Sperrung mindestens 5 zusätzliche Routen.

 

Mächtige Wand mit tollem Ausblick hoch über Reutlingen mit vielen meist etwas einfacheren Routen, die Absicherung ist an dieser Wand leider etwas dubios, viele alte Haken und selbstgebastelte Bohrhaken sowie nur ganz wenige Umlenker. Das wäre zwar nicht so schlimm da man in der Regel oben aussteigen darf, allerdings fehlen auch am Felskopf fast überall vernünftige Standmöglichkeiten. Die Felsqualität ist leider in großen Teilen nicht so besonders toll, da der Fels aber gut besucht wird sind viele Routen ganz ordentlich ausgeräumt. Klemmkeile sowie Sanduhrschlingen gehören an den Gurt ein Helm auf den Kopf.

 

 


4 - Höllenlöcher (ganzjährig gesperrt)                                       (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 8 Routen von 3 bis 5

 

 


5 - Nägelesfels                                                                           (Übersichtskarte)

Bild: Nägelesfels Talseite links und rechts

 

17 Routen von 3 bis 9

Wandhöhe bis 25 m

 

Ganz interessante Routen die allerdings eher anspruchsvoll abgesichert sind, die Felsqualität ist etwas alpin aber in aller Regel ganz ok. Klemmkeile und Sanduhrschlingen sollte man dabei haben ein Helm gehört auf den Kopf.

 

 


6 - Alter Sonnenfels (ganzjährig gesperrt)                                 (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 11 Routen von 5- bis 7

 

 


7 - Rossfels                                                                                (Übersichtskarte)

Bild: Rossfels

 

35 Routen von 4- bis 8

Wandhöhe bis 25 m

Topo: Spätzle & Seil

 

Mächtige Wand mit vielen meist etwas einfacheren Routen die mittlerweile nahezu alle ganz gut gesichert sind, Keile und Sanduhrschlingen benötigt man nur noch in Ausnahmefällen. Die Felsqualität ist nicht perfekt aber alles in allem passabel.

 

Bild: Soloteufel (7-)

 

 


8 - Wiesfels                                                                                (Übersichtskarte)

Bilder: Wiesfels linker und mittlerer Bereich

 

63 Routen von 3 bis 9-

Wandhöhe bis 25 m

Topo: Spätzle & Seil

 

Langgezogener Felsriegel mit jeder Menge meist einfacherer Routen, die Felsqualität ist gut auch wenn man ab und an trotzdem auf lockere Steine achten sollte, die Absicherungssituation ist etwas schwankend und von nahezu perfekt bis ziemlich lückenhaft ist alles dabei, die Wand ist extrem beliebt und infolgedessen sind viele Routen schon ziemlich abgegriffen.

 

Bilder: Abortdeggale (4) und Boirariss (6-)

 

 


9 - Römerstein                                                                            (Übersichtskarte)

Bilder: Römerstein linker Wandbereich, Römerstein etwas weiter rechts

 

32 Routen von 5+ bis 8+

Wandhöhe bis 20 m

Topo: Spätzle & Seil

Klettereinschränkungen: Vogelschutz, flexibel gesperrt in der Regel von 01.01.-31.07., kann jedoch auch mal ganzjährig sein wie zuletzt 2014.

 

Klasse Fels mit vielen Löchern was eigentlich überhaupt nicht gebietstypisch ist, die Felsqualität ist in aller Regel gut und nur ab und zu sollte man auch etwas Obacht auf lockere Felsbrocken geben. Man findet an der Wand jede Menge tolle Routen in den unteren bis mittleren Schwierigkeitsgraden. Nur für ein paar wenige Routen benötigt man auch Klemmkeile, dort jedoch zwingend.

 

 


10 - Fünffingerfels (ganzjährig gesperrt)                                       (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 17 Routen von 3+ bis 8-

 

 


11 - Höllenlochfels (Wolfsfels) (ganzjährig gesperrt)                     (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 9 Routen von 4+ bis 6+

 

 


12 - Rutschenfelsen                                                                          (Übersichtskarte)

 

11 Routen von 5+ bis 7+

Wandhöhe bis 90 m

Klettereinschränkungen: Die Wand ist vom 01.10. bis zum 15.07. komplett gesperrt, in der übrigen Jahreszeit (16.07.-30.09.) dürfen noch 11 von ehemals 33 Routen geklettert werden. Die restlichen 22 Routen die sich über die gesamte Wand verteilen sind ganzjährig gesperrt.

 

Mächtige sehr alpine Wand mit interessanten Linien, die Absicherung ist allerdings meist äußerst lückenhaft und ohne zusätzliches Sicherungsmaterial sowie einem Helm auf dem Kopf sollte man besser nicht einsteigen. Die Felsqualität ist eher schlecht und es hängt so mancher lockere Stein in der Wand zumal aufgrund der langen Sperrzeit nur wenige Kletterer vorbeikommen und die Routen in aller Regel nicht mehr ausgeräumt sind. Es wächst auch so manches Gestrüpp im Gemäuer und der Fels ist oft ziemlich dreckig, die Routenfindung ist ebenfalls nicht ganz einfach da sehr wenige Haken stecken und viele Routen ganzjährig nicht mehr geklettert werden dürfen. Die Linien hier sind aber wie gesagt nicht schlecht und man hat hier auf jeden Fall immer Mehrseillängentouren zur Auswahl.

 

 


13 - Hannerfelsen                                                                         (Übersichtskarte)

 

30 Routen von 4- bis 9-

Wandhöhe bis 25 m

 

 


14 - Kunstmühlenfelsen                                                                (Übersichtskarte)

 

32 Routen von 5- bis 9

Wandhöhe bis 25 m

Klettereinschränkungen: An den linken Nebenfelsen besteht ein ganzjähriges Kletterverbot.

 

Sonnige Wand mit einigen tollen Routen, die Felsqualität ist unterschiedlich, teils solide aber es gibt auch ziemlich brüchige Passagen. Die Absicherungssituation ist ordentlich doch wurden bei der Sanierung manche Bohrhaken nicht wirklich glücklich platziert. Keile kann man mitnehmen braucht sie jedoch eher selten, Umlenker vorhanden und am Gipfel gibt es einige Abseilhaken.

 

 


15 - Schorrenwand                                                                            (Übersichtskarte)

 

26 Routen von 6- bis 8+

Wandhöhe bis 35 m

Klettereinschränkungen: Vogelbrut, gesperrt von 01.01.-31.07.

 

 


16 - Sirchinger Nadeln                                                                    (Übersichtskarte)

Bild: Sirchinger Nadeln von der gegenüberliegenden Talseite aus aufgenommen

 

72 Routen von 3 bis 9+

Wandhöhe bis 35 m

Klettereinschränkungen: Vogelbrut, Teile der Wand sind halbjährig gesperrt 01.01.-31.07.

 

Mächtige langgezogene Wand mit vielen guten meist etwas schwereren Kletterlinien die allerdings häufig äußerst schlecht abgesichert sind. Ohne Klemmkeile und Sanduhrschlingen sollte man hier vor allem in den etwas einfacheren Routen besser nicht einsteigen. Die Felsqualität ist in aller Regel ziemlich gut aber ein Helm ist aufgrund der schlechten Absicherung trotzdem durchaus sinnvoll. Die Wand liegt auf der Schattenseite des Tales und ist somit ideal an heißen Hochsommertagen.

 

 


17 - Jägerhausfelsen (ganzjährig gesperrt)                                    (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 13 Routen von 3 bis 8

 

 


18 - Linke Wittlinger                                                                      (Übersichtskarte)

Bilder: Linke Wittlinger Gesamtansicht des linken Bereiches, Sektor Mao Mak Maa, Sektor Golikow, Sektor Lange Felsenwand

 

112 Routen von 4- bis 9

Wandhöhe bis 30 m

Klettereinschränkungen: Vogelbrut, der rechte Wandbereich ist flexibel gesperrt in der Regel von 01.01.-31.07.

Topo: Spätzle & Seil

 

Mächtige sehr langgezogene Wand mit vielen interessanten Routen und einem breit gestreuten Schwierigkeitsbereich, es gibt eigentlich für jeden etwas zu entdecken. Die Absicherung der einfacheren Routen ist wie so oft eher lückenhaft und sollte mit selbst gelegten zusätzlichen Sicherungen verbessert werden. Da das Gestein nicht überall wirklich perfekt ist gehört auch hier ein Helm auf den Kopf.

 

 


19 - Rechte Wittlinger (ganzjährig gesperrt)                                 (Übersichtskarte)

Bild: Rechte Wittlinger linker Wandbereich

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 23 Routen von 5 bis 8+

 

 


20 - Torstein (ganzjährig gesperrt)                                               (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 2 Routen von 6+ bis 7+

 

 


21 - Georgennadel (ganzjährig gesperrt)                                      (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 8 Routen von 5 bis 8

 

 


22 - Buckfels (ganzjährig gesperrt)                                               (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 22 Routen von 3 bis 8-

 

 


23 - Kesselfelsen (ganzjährig gesperrt)                                          (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 10 Routen von 3 bis 7-

 

 


24 - Geschlitzter Fels                                                                    (Übersichtskarte)

Bilder: Geschlitzter Fels Talseite

 

25 Routen von 4 bis 10-

Wandhöhe bis 30 m

Topo: Spätzle & Seil

 

Massiger Felsklotz mit ausgesprochen solidem Fels der allerdings manchmal etwas griffarm daherkommt. Die Absicherung ist auch an dieser Wand keinesfalls plaisirmäßig und man sollte zusätzliche Klemmkeile und Sanduhrschlingen immer am Gurt mit sich führen. Vor allem die ersten Haken stecken häufig extrem hoch. Die ein oder andere Route geht über 2 Seillängen, die meisten Routen sind eher etwas schwerer.

 

Bild: Plattenführe (7+)

 

 


25 - Geschlitzter Fels Nebenfels                                                    (Übersichtskarte)

Bilder: Geschlitzter Fels Nebenfels links und rechts

 

34 Routen von 4 bis 9+

Wandhöhe bis 25 m

Topo: Spätzle & Seil

 

Auch diese mächtige Wand glänzt nicht mit einer übertrieben großen Bohrhakendichte, Keile und Schlingen mitnehmen. Die Felsqualität ist jedoch auch hier ganz gut und häufig ist der Fels so kompakt, dass nur noch schwere Routen entstehen konnten.

 

Bilder: Fischkopf (7+)

 

 


26 - Hockenlochfels                                                                      (Übersichtskarte)

Bilder: Sektor Höhlendächle, Sektor Kanutenpfeiler, Sektor Sterntaler

 

34 Routen von 3 bis 9-

Wandhöhe bis 20 m

Topo: Spätzle & Seil

 

Langgezogener ziemlich gegliederter Fels mit einer großen Anzahl meist einfacherer Routen, nicht zuletzt deshalb ist die Wand meist gut besucht. Bei der Absicherung sollte man sich auch hier nicht nur auf das vorhandene Material verlassen, es ist teils alt und allzu viel steckt sowieso nicht, Klemmkeile und Schlingen können jedenfalls wie so oft nicht schaden.

 

 


27 - Baldecknadeln                                                                       (Übersichtskarte)

Bilder: linke und rechte Nadel Talseite links, linke Nadel, linke und rechte Nadel, linke Nadel, rechte Nadel Bergseite, rechte Nadel Talseite rechts

 

24 Routen von 3- bis 9-

Wandhöhe bis 30 m

Topo: Spätzle & Seil

 

Zwei nebeneinander liegende kompakte Felsen, mittlerweile wurden fast alle Routen saniert und zum Teil sogar etwas nachgesichert. Somit lässt es sich hier wieder deutlich angenehmer klettern wie noch vor wenigen Jahren auch wenn entspanntes Sportklettern immer noch anders aussieht, Keile und Schlingen am Gurt leisten in einigen Routen nach wie vor gute Dienste. Die Felsqualität ist in aller Regel sehr gut doch wächst vor allem an der rechten Hauptwand auch einiges an Grünzeug in der Wand.

 

 


28 - Ruine Baldeck (ganzjährig gesperrt)                                       (Übersichtskarte)

Bilder: Talseite links, Hauptwand rechts

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 20 Routen von 6 bis 8

 

 


29 - Pumpwerkfels (ganzjährig gesperrt)                                        (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 14 Routen von 4+ bis 8-

 

 


30 - Talsteigefels                                                                             (Übersichtskarte)

12 Routen von 6- bis 8+

Wandhöhe bis 15 m

 

Ziemliches Gemäuer mit eher durchschnittlichen Routen, die Wand wurde kürzlich saniert, so dass zumindest auf die Haken wieder Verlass sein dürfte.

 

 


31 - Spielplatzfels                                                                            (Übersichtskarte)

 

12 Routen von 3 bis 8

Wandhöhe bis 15 m

 

Keine besonders tollen Routen, bei geichzeitig nicht so besonders toller Felsqualität, vieles ist etwas splittrig.

 

 


32 - Hesselfels (ganzjährig gesperrt)                                                 (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 3 Routen von 6-a1 bis 8-a1

 

 


33 - Seeburger Felsen                                                                         (Übersichtskarte)

 

22 Routen von 5+ bis 8

Wandhöhe bis 30 m

Klettereinschränkungen: Geklettert werden darf nur noch an Hofsteigfels und Schwabenpfeiler. Für die übrigen Wände (Seeburger Wand und Schlupffels) gilt ein ganzjähriges Kletterverbot, davon betroffen waren zum Zeitpunkt der Sperrung 7 Routen von 3 bis 7+.

 

Langgezogene Wand mit netten Routen die allerdings eher seltsam abgesichert wurden, vor allem die ersten Haken stecken häufig extrem hoch und das Absprunggelände ist keinesfalls gut, Keile und Schlingen sollte man dabei haben.

 

 


34 - Uhenfels (ganzjährig gesperrt)                                                    (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 16 Routen von 3 bis 8+

 

 


35 - Feuerwand (ganzjährig gesperrt)                                                 (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 8 Routen von 3+ bis 8+

 

 


36 - Rabenfels (ganzjährig gesperrt)                                                   (Übersichtskarte)

 

Routen zum Zeitpunkt der Sperrung: 3 Routen von 7- bis 7

 

 


Seitenanfang

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

1 - Bachtelweiher *
[6 Routen 5- bis 7+] 2 - Seltmans ***
[45 Routen 2- bis 9+/10-] 3 - Rottachberg (Falkenstein) ****
[61 Routen 7 bis 11-/11] 4 - Burgberger Platten
[4 Kinderrouten im 2. Grad] 5 - Grauer Stein **
[45 Routen 3 bis 8+] 6 - Starzlachklamm ***
[52 Routen 6 bis 10+/11-]

7 - Starzlachklamm Nebenfelsen
[4 Routen 6- bis 8] 8 - Stuhlwand *
[12 Routen 2+ bis 8-] 9 - Nasse Wand ***
[35 Routen 5+ bis 9-/9; oft Mehrseillängen] 10 - Freggelstein
[3 Routen 3 bis 6+; Mehrseillängen] 11 - Rossberg ***
[55 Routen 4+ bis 9-; einige Mehrseillängen] 12 - Kellerwand **
[26 Routen 5 bis 9-/9] 13 - Weihar ****
[106 Routen 3 bis 9+] 14 - Kraftwand ***
[24 Routen 4+ bis 8/8+] 15 - Voglerwand **
[18 Routen 5 bis 9] 16 - Zipfelschrofen *
[9 Routen 5- bis 7+] 17 - Jockelstein *
[3 Routen 4 bis 7] 18 - Schönberg-Alpe
[7 Projekte] 19 - Beslerkopf *
[5 Routen 5 bis 7-/7] 20 - Beslerwand ***
20 Routen 6+ bis 10-] 21 - Besler **
[27 Routen 4 bis 8-] 22 - Schafkopf ***
18 Routen 6+ bis 9+] 23 - Neues Tiefenbach **
[59 Routen 6 bis 10+] 24 - Altes Tiefenbach **
[31 Routen 5 bis 9] 25 - Klingenbichl *
[25 Routen 2 bis 8+] 26 - Laiterstein **
[19 Routen 3+ bis 8+] 27 - Auenland **
[24 Routen 3 bis 10-/10] 4 - Höllenlöcher (ganzjährig gesperrt) 6 - Alter Sonnenfels (ganzjährig gesperrt) 10 - Fünffingerfels (ganzjährig gesperrt) 11- Höllenlochfels (Wolfsfels) (ganzjährig gesperrt) 17 - Jägerhausfelsen (ganzjährig gesperrt) 19 - Rechte Wittlinger (ganzjährig gesperrt) 20 - Torstein (ganzjährig gesperrt) 21 - Georgennadel (ganzjährig gesperrt) 22 - Buckfels (ganzjährig gesperrt) 23 - Kesselfelsen (ganzjährig gesperrt) 28 - Ruine Baldeck (ganzjährig gesperrt) 29 - Pumpwerkfels (ganzjährig gesperrt) 32 - Hesslefels (ganzjährig gesperrt) 33 - Seeburger Felsen - Seeburger Wand + Schlupffels (ganzjährig gesperrt) 34 - Uhenfels (ganzjährig gesperrt) 35 - Feuerwand (ganzjährig gesperrt) 36 - Rabenfels (ganzjährig gesperrt) 33 - Hofsteigfels + Schwabenpfeiler
[22 Routen von 5+ bis 8] 30 - Talsteigefels
[12 Routen von 6- bis 8+] 27 - Baldecknadeln
[24 Routen von 3- bis 9-] 26 - Hockenlochfels
[34 Routen von 3 bis 9-] 25 - Geschlitzter Fels Nebenfels
[34 Routen von 4 bis 9+] 24 - Geschlitzter Fels
[25 Routen von 4 bis 10-] 31 - Spielplatzfels
[12 Routen von 3 bis 8] 18 - Linke Wittlinger
[112 Routen von 4- bis 9] 16 - Sirchinger Nadeln
[72 Routen von 3 bis 9+] 15 - Schorrenwand
[26 Routen von 6- bis 8+] 14 - Kunstmühlenfelsen
[32 Routen von 5- bis 9] 13 - Hannerfelsen
[30 Routen von 4- bis 9-] 12 - Rutschenfelsen
[11 Routen von 5+ bis 7+] 9 - Römerstein
[32 Routen von 5+ bis 8+] 8 - Wiesfels
[63 Routen von 3 bis 9-] 7 - Rossfels
[35 Routen von 4- bis 8] 5 - Nägelesfels
[17 Routen von 3 bis 9] 1 - Mädlesfels (ganzjährig gesperrt) 2 - Traifelberg
[58 Routen von 4+ bis 8+] 3 - Wackerstein
[37 Routen von 4 bis 9-/9] 10 - Fünffingerfels (ganzjährig gesperrt) 11- Höllenlochfels (Wolfsfels) (ganzjährig gesperrt) 8 - Wiesfels
[63 Routen von 3 bis 9-] 7 - Rossfels
[35 Routen von 4- bis 8] 6 - Alter Sonnenfels (ganzjährig gesperrt) 5 - Nägelesfels
[17 Routen von 3 bis 9] 4 - Höllenlöcher (ganzjährig gesperrt)