Kletterführer + Schwäbische Alb + Sportklettern  Deutschland - Baden-Württemberg  
 

 

ISBN 978-3-938680-47-6
3. Auflage • 3rd edition  07/2021

 

Teils zweisprachig • In parts bilingual

deutsch / englischgerman / english

 

Buchvorstellung/Waschzettel

Jetzt erhältlich • Available now

Spätzle & Seil

Sportkletter-Auswahlfüher Schwäbische Alb
Reutlingen • Urach • Lenningen • Ostalb • Blautal

In den letzten Jahren hat sich die Schwäbische Alb vom stark alpin angehauchten Pseudo-Sportklettergebiet zu einer richtig tollen Kletterregion gemausert, die unter den deutschen Felsgebieten einen wichtigen Platz einnimmt. Gerade in den unteren Graden sind die Klettereien auf der Alb so vielseitig und interessant wie in kaum einem anderen Klettergebiet dieser Welt. Doch auch für den Topkletterer bieten löchrige Kalküberhänge anspruchsvolle Routen bis mittlerweile in den 11ten Grad.

Durch umfassende Sanierungen in den letzten Jahren sind viele dieser tollen Routen auch für den Einsteiger und Kletterneuling zugänglich geworden. Wer wissen möchte, welche der Schwäbischen Felsen besonders gut geeignet sind, um sich mit der Materie Fels vertraut zu machen, für den ist dieser Auswahlführer ein unverzichtbarer Begleiter!

In dieser dritten komplett überarbeiteten und erweiterten Neuauflage wurden 5 zusätzliche Wände aufgenommen, insgesamt werden im Vergleich zur letzten Auflage über 450 neue Routen vorgestellt. Insbesondere sind nun alle der mittlerweile sehr schönen Felsen des Eselsburger Tals enthalten. Außerdem wurden in der Region Urach die großen und beliebten Gebiete Sirchinger Nadeln und der Hannerfelsen neu aufgenommen, beides angenehm schattige Ziele für die wärmere Jahreszeit.

• Auf 384 Seiten werden 61 Felsen mit über 2200 Routen vorgestellt

• Einsteiger-Tipps besonders geeigneter Felsen

• Tipps der schönsten Routen am Fels

• Überarbeitete, aktualisierte Schwierigkeitsbewertungen

• Genaue Anfahrts- und Zustiegsinformation

• Anfahrts- und Zustiegsskizzen

• GPS Koordinaten der Parkplätze

• Detailgetreue, plastische, kunstvoll handgezeichnete Topos

• Genaue Routenverläufe

• Eingezeichnete Bohrhaken, Normalhaken, Schlingen, ...

• Beschreibung von Lage/Klima der einzelnen Felsen

• Symbole für Kinderfreundlichkeit, Bewaldung, Zugangszeiten, ....

• Auskunft über eventuell vorhandene Klettereinschränkungen

• Tipps zu kulturellem Freizeitangebot der Gegend

• Info zu Szenenkneipen und Gaststätten mit Lokalkolorit

• Viele tolle Farbbilder

 

Zur detaillierten Beschreibung und zur Leseprobe

 
Leseprobe
Reading rehearsal
leicht reduzierte Auflösung
slightly reduced resolution

 

 
28,00 €    ---> Online-Shop (externer Link)         Verkaufsstellen • Selling points

Der Auswahlführer vom GEBRO Verlag für das wichtigste Mittelgebirgs-Klettergebiet in Baden-Württemberg.
Autoren: Ulrich und Harald Röker
The guidebook with selected crags for the most important climbing region in Baden-Württemberg (south-west Germany), published by the GEBRO Verlag.
Authors: Ulrich and Harald Roeker

 

     Der neue Auswahlführer für die Schwäbische Alb - übersichtlich, detailliert, informativ (Beschreibung 2. Auflage 2015)

    The new guidebook for the Schwäbische Alb with selected crags - clearly arranged, detailed, informative (info 2nd edition 2015)

  • 61 Felsen
  • Über 2200 Routen
  • 384 Seiten, komplett in Farbe
  • Einsteiger-Felstipps
  • Routentipps
  • Aktualisierte Schwierigkeitsbewertungen
  • Genaue Anfahrts- und Zustiegsinformation mit Skizzen und GPS Koordinaten
  • Kunstvoll handgezeichnete Topos
  • Detaillierte Topos mit genauen Routenverläufen und fixen Sicherungen
  • Beschreibung von Lage/Klima der einzelnen Felsen
  • Symbole zur Kinderfreundlichkeit, Vegetation am Wandfuß, Zugangszeit, ...
  • Tipps zu Kultur/Natur
  • Gastronomietipps
  • Viele tolle Kletterbilder und Aufnahmen der Landschaft
  • 61 crags
  • More than 2200 routes
  • 384 pages, full colour layout
  • Tips for beginners
  • Tips for worthwhile routes
  • "Corrected" grading
  • Exact information how to get there including maps and GPS coordinates
  • Hand-drawn topos, each a work of art
  • Detailed topos with the exact course of the routes and fixed protection points
  • Description of the situation of the crags and the climate
  • Symbols for child-friendliness, crag base vegetation, access-time, ...
  • Tips about culture/nature
  • Tips where to go for food/drink
  • Many cool action shots and pics from the landscape

 

Detaillierte Beschreibung des Buches

Eine Auswahl von 61 der beliebtesten und für den Klettereinsteiger geeigneten Felsen mit über 2200 Routen erleichtert den Einstieg in die faszinierende Felslandschaft der Schwäbischen Alb. Zusätzlich sind die für den Einsteiger am besten geeigneten Felsen nochmals besonders als Tipp erwähnt.

In der dritten komplett überarbeiteten un derweiterten Auflage sind gegenüber der letzten Auflage 5 neue Wände enthalten (in der Auflistung rot), insgesamt enthält die Neuauflage gegenüber dem Vorgänger über 450 neue Routen.

Enthaltene Felsen:

Reutlinger + Uracher Alb: Wackerstein • Wiesfels • Rossfels • HannerfelsenSirchinger Nadeln • Baldecknadeln • Hockenlochfels • Geschlitzer Fels Nebenfels • Geschlitzer Fels • Linke Wittlinger Felsen

Lenninger Alb: Neuffener Parkplatzfels • Schlupffels • Friedrichstürme • Gelber Fels unterer Nebenfels • Gelber Fels oberer Nebenfels • Gelber Fels • Tückewand • Listnadel • Stellfels • Kesselwand • Schwarze Wand • Kompostfels • Reußenstein • Katzenfels

Ostalb: Degginger Nordalb • Kleine Hausener Wand • Amazonenfels • Frühstücksturm • Jungfraufels • Kahlenstein Südfels • Kahlenstein Nordfels • Kuhfels • Löwin • Drehfels • Spielerwand • Roggenstein • Gabelfels • Donaldstein • Beutelfels • Rosenstein Westfels • Rosenstein Mittelfels • Rosenstein Ostfels • Bindstein • Falkenstein • Burgfels • SonntagsfelsGG-Pfeiler • Bachfels • Wilder Hund • Mittlere Wand • Jungfraufelsen • Kleiner Herwartstein • Großer Herwartstein

Blautal: Böllisburren • Sotzenhausener Nägelesfels • Peilerturm • Kreuzfels • Blaufels • Breitfels • Wannenwändle • Katzentaler Fels

 

Wie bereits für die vorigen Auflagen geschehen, wurden die Schwierigkeitsbewertungen vielerorts überarbeitet. Dazu haben wir einen großen Teil der Routen geklettert und die Bewertung dem heutigen Routenzustand angepasst. Dabei wurden auch solche Dinge wie stark abgegriffener Fels oder - falls wir Kenntnis davon hatten - Griffausbrüche berücksichtigt. Normalerweise wurden von uns dazu möglichst alle Routen an einem Fels innerhalb kürzester Zeit (möglichst innerhalb eines Tages) geklettert, um so einen optimalen Vergleich der Routen untereinander zu erhalten. Außerdem wurde versucht, gebietsübergreifend alle Felsen nach einer einheitlichen Schwierigkeitsskala zu bewerten.

Ihr kennt Euch nicht aus in der Region? Kein Problem, genau dafür ist dieser Kletterführer gemacht! Mit detaillierten Karten zu Anfahrt und Zustieg sowie einer genauen Anfahrts- und Zustiegsbeschreibung findet Ihr problemlos den Weg zum Fels. Darauf wurde ein besonderes Augenmerk gelegt, denn nichts ist ärgerlicher, als stundenlang im Wald herumzuirren und den Fels nicht zu finden.

Die Lage eines Felsen gibt Aufschluss, ob man Sonne, Schatten, Wald, steilen Hang oder ein gemütliches Plätzchen am Wandfuß erwarten darf. Ideal also für eine Planung des Kletterziels abhängig von der aktuellen Witterung.

Selbstverständlich fehlen auch keine Angaben, welche Felsen zu welcher Jahreszeit beklettert werden dürfen, falls solche Einschränkungen bestehen.

Symbole zur Kinderfreundlichkeit (rot - nicht geeignet, gelb - bedingt geeignet, grün - gut geeignet), zur Bewaldung am Wandfuß sowie die Zugangszeit in Minuten geben einen schnellen Überblick.

GPS-Koordinaten der Parkplätze gestalten die Anfahrt mit Navigationsgerät sehr komfortabel.

 

Die Felstopos

Routenverläufe sind aus den detallierten, plastischen, kunstvoll handgezeichneten Felstopos einwandfrei ersichtlich. Daher bleibt wenig Spielraum für gefährliche "Verhauer", also irrtümlichem klettern in einer womöglich gefährlich abgesicherten Route, der das eigene Kletterkönnen noch nicht gewachsen ist.

Wer an den einzelnen Wänden nicht erst lange nach den Leckerbissen suchen möchte, für den sind diese herausragend schönen Routen extra gekennzeichnet.

Zu den meisten Routen gibt ein informativer Kommentar Aufschluss, was einen wirklich erwartet. Steckt ein Haken gefährlich hoch oder in brüchigem Fels? Ist das Sicherungsmaterial veraltet? Braucht man Keile, Bandschlingen? Von welcher Route sollte man besser die Finger lassen, welche Route ist besonders empfehlenswert? Über solche und ähnliche Fragen gibt der Routenkommentar Auskunft, sofern Kenntnisse dazu vorlagen.

In allen Routen sind die vorhandenen Sicherungspunkte (Bohrhaken, Normalhaken, Schlingen) eingezeichnet. Teilweise sind auch Schlüsselstellen markiert.

Gebietsspezifische Info

In den jeweiligen Gebieten findet Ihr eine Auflistung, wo man auch alleine mit Steigklemme klettern kann.

Unter Kultur-Natur finden sich einige Vorschläge, was es in der Region außer Klettern zu tun gibt (sehenswerte Höhlen, Schlösser, Burgen und sonstiges....).

Für den gemütlichen Ausklang des Klettertages geben schlussendlich die Gastronomie-Tipps darüber Auskunft, wo sich in der Region "Kletterlokale" oder Gaststätten mit klassischer schwäbischer Küche und Lokalkolorit befinden.

Damit steht einem tollen, erlebnisreichen Klettertag oder kombinierten Familienausflug in die faszinierende Mittelgebirgslandschaft "Schwäbische Alb" hoffentlich nichts mehr im Wege!